Cornelius Liese

Persönliches

Vom Beruf zur Berufung

  • Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und Religionspädagogen in Hannover
  • Studium der Erziehungswissenschaften in Hildesheim
  • Langjährige Arbeit in einer KiTa des DRK
  • Leitung eines Waldkindergartens
  • Wechsel in die ambulante Familienhilfe und Leitung der Tagesgruppe
  • Fortbildung zum individualpsychologischen Erziehungsberater (IFLW: Prüfnummer KID-355-PR-20411)
  • Ausbildung zum Trainer für das Marburger Konzentrationstraining
    (Verein zur Förderung überaktiver Kinder e.V.)
  • Ausbildung zum Boxcoach (Therapeutisches Boxen)
    (PITT-Praxis)
  • Fortbildung zum Begabungspädagogen
    (IFLW: Prüfnummer HB-348-PR-20411)
  • Fortbildung zum Berater für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen (IFWL: Prüfnummer HSK-527-PR-20411)
  • Ausbildung zum Lerntherapeuten und LRS/Dyskalkulietrainer mit Zusatzausbildung "Autogenes Training für Kinder und Jugendliche"
    (Deutsches Institut für Lerntherapie DIL)
  • Vertiefende Ausbildung Lerntherapie, LRS und Dyskalkulie
    (alphaProf)
  • Fortbildung zur Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII
    (sem-direkt)

Wertvorstellung und Leitgedanke meiner Arbeit

Bei meiner Arbeit mit dir lege ich großen Wert auf eine Atmosphäre geprägt von Wertschätzung, Offenheit, Authentizität und Transparenz.

Leitgedanke der Arbeit in meiner Praxis

  • Niemand bekommt eine Zuschreibung hinsichtlich seiner Herkunft oder seines Geschlechts
  • Wir achten auf einen respektvollen und achtsamen Umgang miteinander
  • Wir achten auf eine nicht-diskriminierende, geschlechtergerechte und sensible Sprache
  • Jedes Kind hat die Möglichkeit sich individuell zu entwickeln und wird in seiner Entwicklung wertgeschätzt
  • Es ist kein "allgemeines", für alle gleiches Ziel zu erreichen, sondern persönliche Exzellenz durch selbstbestimmtes Lernen
  • Eine vertrauensvolle, gleichberechtigte Lernbegleiter-Kind-Eltern-Beziehung ist Basis von von allem
  • Die Förderung wird dementsprechend individuell an die Lernenden und an ihre Bedürfnisse mit differenzierten Methoden angepasst

Transparenz und Qualität

Bevor wir zusammen einen Vertrag eingehen, biete ich dir die Möglichkeit, mein ausführliches Konzept einzusehen. Dort habe ich alle Fördermöglichkeiten, die eingesetzten Materialien und Förderschritte festgehalten.

Ebenfalls war es mir wichtig ein Kinderschutzkonzept zu erstellen, dass den Umgang mit den mir anvertrauten Kindern regelt.

Bei Vertragsabschluss erhältst du alle Unterlagen in Form einer Aufnahmemappe, in die du auch die Zwischen- und Förderberichte abheften kannst, um so jederzeit den Überblick zu behalten.

Um stets die Qualität meiner Arbeit gewährleisten zu können, bilde ich mich regelmäßig fort und schreibe bei Bedarf die Leistungsbeschreibung bzw. mein Konzept weiter.

Damit du und dein Kind mir eure Gedanken, seien es nun konstruktive Kritik, Lob oder neue Anregungen, auch mitteilen könnt, nutze ich in regelmäßigen Abständen eigens erstellte Evaluationsbögen.

© Praxis Freigeist. Alle Rechte vorbehalten.